Dienstleistungen im Digital Engineering

Wir unterstĂŒtzen Ihr Unternehmen mit maßgeschneiderten Software-Tools und in der Entwicklung von hochkomplexen Systemen.
Direkt zum Inhalt
hella_280 bmw_280 audi_280 honda_280 nio_280 continental_280 zf_280 kostal_280 bosch_280 denso_280 cariad_280 magna_280 etas_280 rhenus_280 datev_280 siemens_280 voluntis_280 hella_280 bmw_280 audi_280 honda_280 nio_280 continental_280 zf_280 kostal_280 bosch_280 denso_280 cariad_280 magna_280 etas_280 rhenus_280 datev_280 siemens_280 voluntis_280
it-dienstleistungen-advancedengineering-430x330pixel

Software-Defined Vehicles (SDV) stellen die nĂ€chste Evolutionsstufe der Automobilindustrie dar. Softwarekomponenten neuer Fahrzeuge machen mittlerweile einen großen Teil der Entwicklungskosten aus, angetrieben durch die Integration zahlreicher neuer Sensoren, intelligenter Algorithmen, sehr leistungsstarker und spezialisierter Prozessoren sowie einer hochkomplexen Benutzererfahrung im Fahrzeug. ZusĂ€tzlich bringen Anforderungen an Hochleistung und Cybersecurity sowie die verteilte E/E-Architektur des Fahrzeugs Herausforderungen mit sich, wobei Lieferketten die Entwicklung zusĂ€tzlich verkomplizieren. Software wird zur zentralen Wertschöpfung. Dies ist eine der umfangreichsten Transformationen und erfordert digitale Engineering mit neuen Software-Prozessen, Werkzeugen und Methoden wie Model-Based System Engineering (MBSE), um ihr volles Potenzial zu entfalten.

Innovative Technologien und intelligente Systeme von morgen – was wir Ihnen bieten:

Vehicle Cybersecurity

UN ECE R155 (CSMS) und R156 (SUMS) werden in der Industrie weitgehend ĂŒbernommen, ebenso Standards wie ISO/SAE 21434 mit dem zugehörigen TARA-Prozess. Alle diese erfordern eine bessere systematische Risiko- und modellbasierte Cybersecurity-Verwaltung im Automobilbereich.

Cybersecurity-VorfĂ€lle im Automobilbereich fĂŒhren zu mehreren Arten von nachteiligen Ergebnissen, die alle unter einem einheitlichen, modellbasierten Cyber-Risikomanagement-Framework verwaltet werden mĂŒssen. JĂŒngste VorfĂ€lle aus dem Jahr 2022 fĂŒhrten zu erheblichen negativen Auswirkungen verschiedener Kategorien, einschließlich Sicherheit, Unterbrechungen, finanziellen Verlusten, Datenschutzverletzungen sowie einem allgemeinen Vertrauens- und Reputationsverlust.

Cybersecurity-VorfĂ€lle im Bereich Automobil und intelligente MobilitĂ€t ĂŒberschreiten zunehmend die Grenzen mehrerer Organisationen, zwischen OEMs und Tier-1, Tier-2 und anderen Zulieferern, zwischen Fahrzeugen und Partnern mit Recht auf Reparatur, zwischen Fahrzeugen in V2X-Kommunikationspartnern, zwischen Fahrzeug und kommerziellen Transaktionspartnern, zwischen Flottenmanagern und Ökosystempartnern und zwischen softwaredefinierten Fahrzeugen und ihren Funktionsanbietern, um nur einige Beispiele zu nennen.

Unsere Produkte im Bereich Cybersecurity

itemis SECURE unterstĂŒtzt Ihre TARA (Threat Analysis and Risk Assessment) wĂ€hrend des gesamten Lebenszyklus von Fahrzeugen in voller Übereinstimmung mit ISO/SAE 21434 und UN ECE R155 und ermöglicht es Ihnen, Ihre TARA auf zuverlĂ€ssigste Weise durchzufĂŒhren, um ein hohes Sicherheitsniveau fĂŒr Sie und Ihre Kunden zu gewĂ€hrleisten.

itemis ANALYZE ist eine professionelle Traceability-Management-Lösung, die einen umfassenden Wissensgraphen erstellt, der Ihre gesamte Entwicklungs-Toolchain verbindet, einschließlich Modellierungstools und Code.

Unsere Services im Bereich Cybersecurity

Neben unseren Tools bieten wir Cybersecurity-Consulting gemĂ€ĂŸ UN ECE R155 (Cybersecurity Management System und CS Type Approval) sowie ISO/SAE 21434 & TARA Trainings an.

Sind Sie bereit, den Schritt zu einem modellbasierten Risiko-Management der Cybersecurity in der Automobilbranche zu gehen?

Unsere spezialisierten Experten und Tools unterstĂŒtzen Sie bei der umsetzungsgemĂ€ĂŸen Einhaltung industrieller Standards.

Processes, Methods & Tools

Im Falle stark regulierter DomĂ€nen wie der Automobilindustrie, der Avionik, oder auch der Medizintechnik gibt es eine FĂŒlle regulatorischer Vorgaben im Hinblick auf QualitĂ€tssicherung, Nachverfolgbarkeit, sowie Verifikation und Validierung, die beachtet werden mĂŒssen. Die Prozessreife (z. B. A-SPICE) ist hierbei ebenso nachzuweisen wie die Einhaltung von dedizierten Standards zur funktionalen Sicherheit (IEC 61408, ISO 26262) und Cybersicherheit (IEC 62443, ISO 21434).

Gleichzeitig hat Software einen immer grĂ¶ĂŸeren Anteil bei der Wertschöpfung in Unternehmen. Die Automobilbranche ist ein typisches Beispiel. Das Software-Defined Vehicle (SDV) stellt die nĂ€chste Evolutionsstufe dar, Fahrzeugfunktionen werden zukĂŒnftig grĂ¶ĂŸtenteils oder vollstĂ€ndig in Software umgesetzt.

Wir begleiten Sie bei der Entwicklung intelligenter, softwarebasierter Systeme von morgen und befÀhigen Sie, ihre Herausforderungen in Zukunft eigenstÀndig meistern zu können. Zentrale Aufgabe ist dabei das Einhalten der regulatorischen Vorgaben und das aktive Management der stets wachsenden KomplexitÀt durch die Anwendung modellbasierter AnsÀtze.

Jede AnwendungsdomĂ€ne und jede Organisation hat ihre spezifischen Randbedingungen. Auch wenn sich vergleichbare methodische AnsĂ€tze im Systems- und Software Engineering branchenĂŒbergreifend manifestiert haben, erfordert die allgemeine Anwendbarkeit und Eignung in fast allen FĂ€llen eine spezifische Anpassung. Wir unterstĂŒtzen Sie bei der Identifikation und Anpassung einer Vorgehensweise, die perfekt Ihren Anforderungen entspricht.

Stift auf Whiteboard
Craft an engaging and innovative image that embodies the essence of Processes, Methods, and Tools in a technological environment, making it visually a

DurchgÀngige Werkzeugketten & Werkzeug-Integrationen

Im Bereich der Engineering-Tools sind wir der festen Überzeugung, dass „best of breed“ die beste Strategie ist. So können wir Sie bei der Auswahl der fĂŒr Ihre BedĂŒrfnisse am besten geeigneten Tools unterstĂŒtzen und herausfinden, an welcher Stelle sich eine individuelle Entwicklung lohnt.

Unser Fokus liegt vor allem im Bereich der Optimierung von Produkt- und Softwareentwicklungsprozessen. Alle Teilschritte im Entwicklungsprozess, die sich automatisieren lassen, sollten auch automatisiert werden. Mit unserem umfassenden Portfolio haben wir fĂŒr verschiedene Kunden erfolgreich maßgeschneiderte Lösungen fĂŒr die nahtlose Integration und den Datenaustausch zwischen Engineering-Tools geschaffen, um die Time-to-Market durch Reduzierung des manuellen Aufwands zu beschleunigen.

Individual-Werkzeuglösungen & Domain-Specific Languages (DSL)

Wer Vorreiter in der eigenen Branche ist oder sich mit sehr spezialisierten Technologien oder Prozessen befasst, findet hĂ€ufig keine Softwarewerkzeuge „von der Stange“. Maßgeschneiderte Tool-Lösungen sind hier ein valider Lösungsansatz.

Eine domĂ€nenspezifische Sprache bildet die Fachlichkeit einer DomĂ€ne explizit ab. Fachliche Konzepte werden dabei als “first-class citizens" berĂŒcksichtigt, so dass Fachanwender formale Aussagen mit dem fĂŒr sie vertrauten Vokabular formulieren können. Durch die zugrunde liegende Formalisierung im Rahmen einer Modellierungsumgebung wird dabei sichergestellt, dass sich domĂ€nenspezifische Modelle syntaktisch und semantisch prĂŒfen lassen und dass Code oder andere Artefakte abgeleitet werden können. Fachexperten können auf diese Weise Fachlichkeit zu einer software-intensiven Entwicklung beitragen, ohne selbst programmieren zu mĂŒssen.

Kennen Sie die Prozesse, Methoden und Tools fĂŒr Ihren Erfolg?

Unsere erfahrenen Experten unterstĂŒtzen Sie bei der Auswahl der richtigen Prozesse, Methoden und Tools, um Ihren Erfolg zu maximieren!

(Model-Based) Systems Engineering (MBSE)

Angesichts der zunehmenden KomplexitĂ€t heutiger technischer Systeme ist es von entscheidender Bedeutung, bei deren Entwicklung einen systematischen Ansatz zu verfolgen, wie er in der ISO 15288 definiert ist. Systems Engineering ist ein interdisziplinĂ€rer Ansatz, der Engineering, Management und andere Disziplinen umfasst, um sicherzustellen, dass ein System die Anforderungen seiner Nutzer und Stakeholder erfĂŒllt und den gesamten Entwicklungs- und Lebenszyklus abdeckt.

Model-Based Systems Engineering (MBSE) ist in diesem Sinne eine Weiterentwicklung der klassischen AnsĂ€tze und stĂŒtzt sich auf semiformale und formale Modelle, um das System, seinen Kontext und die Beziehungen zwischen ihnen darzustellen. Diese Modelle können unterschiedlicher Art sein, z. B. Struktur‑, Funktions‑/Verhaltens‑ oder physikalische Modelle oder sogar spezielle Fehlermodelle, wie sie in FTA- oder FMEA-Analysemethoden verwendet werden. Die Verwendung von Modellen ermöglicht es Ingenieuren, das Verhalten eines Systems unter verschiedenen Bedingungen zu untersuchen, Leistung zu analysieren und potenzielle Probleme in einem frĂŒhen Stadium des Entwicklungsprozesses zu erkennen, bevor das System tatsĂ€chlich gebaut wird.

MBSE kann die Entwicklung insbesondere im Hinblick auf funktionale Sicherheit (IEC 61508, ISO 26262) und Cybersecurity (IEC 62443, ISO 21434) unterstĂŒtzen, indem es einen strukturierten Ansatz fĂŒr den Entwurf und die Entwicklung von Systemen bietet, der Sicherheitsanforderungen und Sicherheitsrichtlinien einbezieht. MBSE ist das Werkzeug, mit dem Ingenieure Modelle erzeugen, um das System, seine Komponenten und Wechselwirkungen darzustellen sowie das Systemverhalten unter verschiedenen Bedingungen zu analysieren. Dies ermöglicht es, potenzielle Sicherheits- oder Cybersicherheitsrisiken frĂŒhzeitig im Entwicklungsprozess zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu entwerfen.

it-dienstleistungen-systems-engineering-430x330pixel
systems-engineering

Unsere erfahrenen Systemingenieure fĂŒhren alle Aufgaben von der frĂŒhen Anforderungserhebung ĂŒber die Anforderungsanalyse bis hin zur Spezifikation der Systemarchitektur durch. Mit dem Fokus auf modellbasierte Techniken unter Verwendung von Formalismen wie SysML, MBD (Matlab, itemis CREATE, etc.) oder domĂ€nenspezifischen Modellierungssprachen verfolgen wir einen systematischen und effizienten Entwicklungsansatz. Unsere Erfahrung in den Bereichen funktionale Sicherheit, Cybersecurity und QualitĂ€tssicherung ermöglicht es uns, die damit verbundenen Analyse- und ValidierungsaktivitĂ€ten wie FMEA, FTA oder FMEDA adĂ€quat zu begleiten.

Wir sind nicht an einen bestimmten Anwendungsbereich gebunden, können aber einen erheblichen Hintergrund in der Automobilindustrie vorweisen. FĂŒr verschiedene Automobilanwendungen haben wir bereits Systeme entwickeln können, die von der Lenkung bis zu Bremssystemen, von BLDC-Pumpen bis zu TĂŒrsteuerungen und Radarsystemen umfassen. Unsere Systemingenieure haben Erfahrung in der Entwicklung von Systemen gemĂ€ĂŸ Automotive SPICE, ISO 26262 und ISO 21434 und sind sehr erfahren in der Entwicklung softwarebasierter Automobilsysteme, die eine Softwareimplementierung gemĂ€ĂŸ AUTOSAR erfordern. Wir beherrschen alle relevanten modernen Engineering-Tools wie Doors, Polarion, Rhapsody, Enterprise Architect, Cameo oder Matlab.

Suchen Sie UnterstĂŒtzung im (Model-Based) Systems Engineering?

Wir stehen Ihnen zur Seite beim Aufbau der notwendigen Infrastruktur und schulen Ihre Mitarbeiter in der Anwendung des systematischen modellbasierten Engineerings unter Einhaltung der relevanten Industriestandards!

Artificial Intelligence & Machine Learning

KĂŒnstliche Intelligenz (KI) und insbesondere ihr Teilgebiet maschinelles Lernen haben in den letzten Jahren die Software- und Systementwicklung erheblich beeinflusst. Innovationen sowohl in der Recheninfrastruktur (wie z. B. GPUs, die die Berechnungen beschleunigen) als auch innovative Konzepte im ML (wie z. B. große Sprachmodelle / LLMs) ermöglichen die Lösung neuer Probleme, die zuvor mit "klassischen" algorithmischen AnsĂ€tzen kaum zu bewĂ€ltigen waren. Das Erkennen von FußgĂ€ngern, das Extrahieren von Wissen aus einem Textkörper oder sogar das Generieren von Bildern auf der Grundlage textueller Beschreibungen sind Probleme, die unmöglich durch das Entwerfen eines Algorithmus und Implementieren eines Programms in C, C++, Java usw. zu lösen sind.

Das Design und die Implementierung von auf maschinellem Lernen basierenden Systemen erfordern Expertise in einem neuen technischen Bereich sowie die Beherrschung der zugehörigen Werkzeuge. Aspekte wie Datenakquisition, Datenmanagement und ‑engineering, Netzwerkdesign / ‑training / ‑validierung, Optimierung und Einsatz sowie Lebenszyklusmanagement und Betrieb (MLOps) stellen neue Herausforderungen dar und werden am besten mit einem erfahrenen Partner eingefĂŒhrt.

AI-Klinke

Können Sie mit der Innovationsgeschwindigkeit mithalten?

Wir bringen die Qualifikationen und Technologien mit, um Ihnen den nötigen Boost zu geben!

Weitere itemis Dienstleistungen & Produkte